Ihr regionales Kinderhilfswerk für bedürftige Kinder

Unsere Mission

Wir unterstützen hilfsbedürftige Kinder in der Region der beteiligten Kiwanis Clubs und verhelfen den Kindern und ihren Familien zu einer besseren Lebenssituation.

Dank der Zusammenarbeit mit professionellen sozialen Einrichtungen können wir eine zweck- und bedarfsgerechte Verwendung der Spendengelder gewährleisten.

Die Sozialen Dienste und Partner-Institutionen kennen die bedürftigen Kinder und ihre Familien und kommen so mit den Unterstützungsanträgen auf KiPaKi zu. 

Aktuell fördert KiPaKi über 350 bedürftige und kranke Kinder. Das Kinderhilfswerk wird von den Kiwanis Clubs getragen und von zahlreichen weiteren Spendern unterstützt.

100% der Spenden kommen den bedürftigen Kindern zu Gute. KiPaKi hilft dort, wo die Kiwanis Clubs zu Hause sind: In der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein.

Werden auch Sie Teil unseres Kinderhilfswerks!

Kinder, denen wir helfen konnten

*Angelo F. – 6 Jahre

darf weiter Unihockey spielen

Angelo lebt bei seiner Mutter. Er hat nur noch selten Kontakt zu seinem Vater, da die Beziehung konfliktreich ist. Die Mutter wird von der Gemeinde öffentlich-rechtlich unterstützt.

Angelo ist ein aufgeweckter Junge, er spielt leidenschaftlich gerne Unihockey. Damit er Teil des Teams bleiben kann, hat KiPaKi ihm den Mitgliederbeitrag von CHF 150 bezahlt. 

*Bild und Name geändert, Inhalte sind real.

*Leila K. – 11 Jahre

kann Musikschule besuchen

Leila übt mit viel Begeisterung auf ihrem Cello. Die finanzielle Situation der alleinerziehenden Mutter erlaubt es ihr nicht, die Musikschule zu besuchen.

KiPaKi konnte Leila und ihrer Mutter mit einem Pauschalbetrag von CHF 500 an das Schulgeld unterstützen. Durch diese Spende kann Leila ihrem Hobby nun weiter mit viel Freude nachgehen.

*Ramun C. – 14 Jahre

Schulabschlussreise ermöglicht

Ramuns Mutter ist alleinerziehend. Sie hat vier Kinder, erhält aber lediglich für ein Kind Alimente. Trotz Ihrer 100% Arbeitstätigkeit ist ihre finanzielle Lage prekär. 

Damit Ramun auf die Schulabschluss-reise nach Lissabon darf, finanzierte KiPaKi CHF 140 an die Kosten der Schulabschlussreise, dies auf Gesuch der Beiständin der Mutter.

Stimmen

„Mit KiPaKi können wir die Kinder in meiner Region individuell unterstützen. Wir ermöglichen ihnen zum Beispiel ein gemeinsames Hobby mit ihren Freunden oder die ausserschulische Förderung. Durch den Einsatz der Kiwanis – Clubs können wir sicherstellen, dass 100% der Spenden den Kindern zukommt – da engagiere ich mich  gerne!“

Dominik Schorer, KC Belp-Gürbetal

Studentin

Kontakt

KiPaKi    |    +41 76 297 67 44

Langäckerweg 4, 7324 Vilters

administration@kipaki.ch

© 2020 KiPaKi – Regionales Kinderhilfswerk