Brüder K. dürfen ins Trainingslager

Geschrieben von KiPaKi

Die Brüder K. wuchsen mit den Eltern in einem Drittweltland auf und mussten sich bei ihrer Rückkehr in die Schweiz erst wieder an unser soziales Netzwerk gewöhnen. Die Mutter, die alleine mit den Jungen zurückgekehrt ist, versucht ihr Möglichstes, den beiden Brüdern ein sorgenloses Leben zu bieten. Trotzdem ist das Geld sehr knapp und oftmals liegen sportliche Aktivitäten einfach nicht drin. KiPaKi unterstützt die Brüder und finanziert sowohl Trainingslager wie auch Vereinsabos, damit sie ihre Lieblingssportart ohne Sorgen ausüben dürfen.

11

Apr